Samstag, 8. Dezember 2012

Unser Pfarrer ist katholisch

El Greco, Immaculata

Nicht pantheistisch-positivistisch-humanitär, sondern christgläubig. Nicht ökumenistisch, sondern ökumenisch. Nicht feministisch, sondern marianisch. Nicht protestantoform katholomenisch, sondern katholisch.

An meinem Jubeltag, dem Tag nämlich an dem ich das zehnjährige Jubiläum meiner Aufnahme in die Una Sancta Catholica Et Apostolica Ecclesia begehe, hat der Pfarrer das Hochfest der Unbefleckten Empfängnis in der forma extraordinaria gefeiert. Mit anschließender Aussetzung des Allerheiligsten und Beichtgelegenheit.

Merci aach wie der Elsässer sagen würde.

Kommentare:

  1. Gratulor für zehn Jahre Aushalten!

    AntwortenLöschen
  2. Van harte gefeliciteerd met je tien jaren volhouden als katholiek! ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Gottes Segen zum Dezenarium - möge auch das kommende luzide sind!

    AntwortenLöschen
  4. Meinem holländisch-pfälzischen Vorredner (:-) möchte ich mich wörtlich anschließen. Und: Gottes Segen!

    AntwortenLöschen
  5. Na dann haben Sie ja Glück gehabt, keinem Priester wie Schüller aus Österreich (Sie kennen sicher seine -igitt, igitt- Pfarrer-Initiative) oder gar, worst case, so einer Art Hans Küng in die Falle gegangen sind. Gratulation, dass man es Ihnen so leicht gemacht hat. Und maseltow für Ihren weiteren Lebensweg. Solche Pfarrer scheinen immer weniger zu werden. Gerhard Wagner in Österreich durfte erst gar nicht Bischof werden, Hendrick Jolie wurde torpediert von kreuz.net-Jägern und Kardinal Meisner nimmt kaum noch jemand wirklich ernst. Wohin soll das noch führen?

    AntwortenLöschen
  6. Mein Pfarrer ist Pfarrer Jolie. Und genau genommen bin ich wg. Pfarrer Jolie hier gelandet.

    AntwortenLöschen
  7. Sie sind wegen eines bestimmten Priesters in dessen Gemeinde übersiedelt? Na wenn das nicht die wahre Glaubensliebe ist! Chapeau!

    AntwortenLöschen