Mittwoch, 7. Februar 2018

Die neue atheistische Kraft

Wenn es aber schon Religionsunterricht in der Schule gibt, dann möchte ich auch ein Fach Atheismus  haben, in dem man den Kindern erklärt, warum Gottesglauben unwissenschaftlich und naiv ist. Und in dem die Kinder lernen, wieviel Leid in der Menschheitsgeschichte durch Religionen verursacht wurde. (der neue Landesvorsitzende der AfD in Sachsen, Jörg Urban, in einem Post auf der facebook-Seite der "Welt" am 31. Oktober 2017)

Kommentare:

  1. In vielen kritischen Beiträgen rechter Kommentatoren über den liebedienerischen Kurs der DBK gegenüber der Regierung liest man wieder von „Pfaffen“ und dem gewohnten STÜRMER-Vokabular. Wenn z. B. Herr Höcke in der sog. „Weihnachtsbotschaft“ seines „Flügels“ (https://www.derfluegel.de/2017/12/21/weihnachtsbotschaft-2017/) weder auf den Heiland noch auf das Christentum Bezug nimmt und das gewählte Bildmotiv nicht die Krippe, sondern den Kyffhäuser darstellt, bleiben keine Fragen offen...

    AntwortenLöschen
  2. Dass solche Dummheit auch in der AfD zu Hause ist, hätte ich nicht gedacht. Gut, dass ich es jetzt weiß. Also keine Alternative!

    AntwortenLöschen